Aurich


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Besiedlung des Ortes erfolgte wahrscheinlich im Jahr 85 durch die Römer. Der Flurname bzw. Ortsname „Urach“ ist im 8. Jahrhundert entstanden. Er beweist, dass im Kreuzbachtal der Ur- oder Auerochse sein Weideland hatte.



 

Aurich liegt rund drei Kilometer südwestlich der Kernstadt von Vaihingen. Die benachbarten Ortschaften sind Vaihingen an der Enz, Enzweihingen, Riet, Nussdorf, Großglattbach und Roßwag.

Heute leben hier fast ausschließlich Pendler aus der Kernstadt sowie dem Stuttgarter Raum. Zum 1. Januar 1975 erfolgte die angeordnete Eingliederung in die Großen Kreisstadt Vaihingen an der Enz als neunter Teilort.

 

 

 

 

Wappen der Stadt Aurich

 

 

Aurich wurde das erste Mal in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Der Ort ist durch archäologische Funde als merowingerzeitliche Siedlung ausgewiesen. Bis um die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde hier überwiegend Landwirtschaft sowie Obst- und Weinbau betrieben.


 

Die Besiedlung des Ortes erfolgte wahrscheinlich im Jahr 85 durch die Römer. Der Flurname bzw. Ortsname „Urach“ ist im            8. Jahrhundert entstanden.         Er beweist, dass im Kreuzbachtal der Ur- oder Auerochse sein Weideland hatte.

Quelle und weitere informationen: WWW.Wikipedia.org